Italien

Scambio culturale: Che bellissimo

Liceo Gars/Baviera – Liceo Linguistico Beata Vergine Cremona 2017

italienaustausch-2017

Nach gewissen Startschwierigkeiten im Schuljahr 2016/2017 konnten wir in diesem Schuljahr mit einer neuen Runde den schon seit vielen Jahren bestehenden Schüleraustausch mit Cremona fortsetzen. Vom 06. Dezember bis 14. Dezember 2017 weilte eine Gruppe von 25 italienischen Schülerinnen und Schülern und zwei Begleitlehrkräften, Cinzia Maccagni und Anna Fermi, die beide selbst schon als Schülerinnen am Austausch beteiligt waren, in Gars. Erste Kontakte hatten Gäste und Gastgeber schon per Mail und WhatsApp geknüpft, sodass es nicht schwierig war, bei der Ankunft am Busparkplatz seinen Partner zu finden und zu begrüßen.

Dass Gars ein Ort europäischer Begegnung ist, wurde bei der offiziellen Begrüßung am nächsten Tag durch Schulleiter Gunter Fuchs deutlich, der in englischer Sprache die italienischen und französischen Gäste – zeitgleich fand nämlich der Besuch der Partnerschule aus Cluses statt – willkommen hieß und die Bedeutung von Begegnungen europäischer Jugendlicher für die Zukunft Europas hervorhob. Musikalisch umrahmt wurde diese Begrüßung vom Auswahlchor unter Leitung von Simone Volkmann-Ziche.

Die italienischen Gäste erwartete ein umfangreiches Programm, das von Kollegen der Fachschaft Latein zusammengestellt worden war: eine Schulhausführung in Form einer Schulhaus-rallye, Unterrichtsbesuche, Volleyball, gemeinsame Ausflüge nach München, Regensburg und Burghausen, bei denen wir unseren Gästen einen bleibenden Eindruck von der Schönheit unserer Heimat vermitteln wollten. Den ragazzi Italiani fiel es bisweilen nicht immer ganz leicht, sich an die aufgestellten Regeln zu halten, was sie durch ihren Charme wieder wettzumachen versuchten.

Die Gestaltung des Wochenendes war den Gastfamilien vorbehalten, die ihre „Gastkinder“ herzlich aufnahmen, sie am Leben einer bayerischen Familie teilnehmen ließen, sie mit den Spezialitäten der bayerischen Küche bekannt machten und mit ihnen Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung unternahmen: Wasserburg, Altötting, Chiemsee, Salzburg und Neuschwanstein.

Beim an der Schule veranstalteten Abschiedsfest konnte man spüren, dass die Gruppe der Garser und Cremoneser Schülerinnen und Schüler im Laufe der Woche zusammengewachsen war, sich Freundschaften entwickelten und man gern die Zeit miteinander verbrachte. Alle Beteiligten freuen sich auf ein Wiedersehen beim Gegenbesuch in Cremona im September 2018.

Zum Schluss möchte ich mich noch ganz herzlich bedanken bei den Schülern und Eltern, die durch ihren Einsatz einen solchen Austausch erst ermöglichen, beim Kollegium für das Verständnis und bei meinen Lateinkollegen, Herrn Kirmayer und Herrn Leonhard, für die tatkräftige Unterstützung bei diversen Aktivitäten.

Renate Höpler