Erfolge und Robotics-Events

An unserer Schule trafen sich vor Kurzem 15 bau-begeisterte Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 8, um zum Lego-Wettbewerb anzutreten. In 1,5 Stunden war ohne Hilfe eine vorgegebene Figur (ein Hubschrauber mit bestimmten Eigenschaften) zu bauen. Die überzeugendsten Modelle ermöglichten den Direktaufstieg in das Lego-Liga-Team GarsControl Junior.

 

Nach der vorgegebenen Zeit waren 10 schöne Konstruktionen entstanden, unter denen die Jury um Herrn Grees und Herrn Bauer die besten herausfiltern mussten.

10 Modelle in kürzester Zeit: eine reichhaltige Ernte!

Das überzeugendste Modell baute Felix Thüring, das nächstbeste war dann nicht zu ermitteln, weil zwei Modelle mehr oder weniger gleich gut gebaut waren. Es wurde daher das GarsControl – Junior Team zu Rate gezogen, das nach zwanzigminütiger Diskussion einstimmig das Modell von Kilian Söllner und Kilian Huber wählte. Die Sieger der Challenge steigen direkt in das Team auf und stellen sich den Aufgaben der First-Lego-League. Herzlichen Glückwunsch!

Von links nach rechts: Herr Grees, Kilian Huber, Kilian Söllner, Felix Thüring, Herr Bauer

Nach der Bekanntgabe bekamen aber auch alle Teilnehmer*innen einen Dank und Lob zugesprochen, sowie Schokolade für ihren Einsatz.

Aufgrund des erfolgreichen Formats werden weitere Challenges folgen.

Aktuelle Info: Im SJ 21/22 werden über 100 Schüler*innen (aufgeteilt in Grund- und Fortgeschrittenenkurse + Wettkampfteams) im Roboticsbereich ausgebildet; eine neue Bestmarke!

OStR Marco Grees


Doppelerfolg für „Gars Control“ in der First Lego League

Die Robotics-Teams des Gymnasiums Gars holten beim Regionalwettbewerb der First Lego League in Linz Platz 1 und 2 in der Gesamtwertung

Gars am Inn/Linz – Am vergangenen Sonntagvormittag herrschte in einigen Räumen des Gymnasiums Gars reger Betrieb, Schüler übten Präsentationen ein und tüftelten an der Technik und Programmierung ihres Roboters. Denn am Montag war der große Tag, monatelang haben sie darauf hingearbeitet: sie durften in Begleitung ihrer Lehrer Marco Grees und Tobias Bauer zum Regionalentscheid der First Lego League nach Linz fahren. Erstmals traten dabei zwei Garser Teams an: die erfahrenen Schüler des Teams „Gars Control“ und die Neulinge, die erst seit diesem Jahr als „Gars Control Junior“ zuammenarbeiten.

Die Mitglieder der beiden Garser Teams „Gars Control“ und „Gars Control Junior“ freuen sich über das sensationelle Ergebnis.

Beim Wettbewerb mussten die aus Lego-Technik Teilen selbst gebauten Roboter schließlich die zu Hause programmierten Aufgaben eigenständig lösen, zur Veranschaulichung hier ein Beispiel: auf dem international standardisierten Spielfeld gibt es verschiedene farbige Markierungen, in die Häuser der gleichen Farbe platziert werden müssen. Je höher, desto besser – aber auch riskanter, denn umgefallene Häuser kosten Punkte.

Beide Teams gaben auch in den anderen Disziplinen Forschungsarbeit, Teamwork und Robot Design ihr Bestes, aber mit dem fulminanten Erfolg hatte dennoch niemand gerechnet: insgesamt neun Urkunden und vier Pokale, darunter der für den „Champion“, also das beste Gesamtergebnis, und der für das beste Teamwork, durften am Montagabend mit nach Gars genommen werden. Dabei landete das Junior-Team direkt hinter den „Großen“ auf Platz zwei der Gesamtwertung, so dass beide Garser Teams nun am Finale in Sankt Pölten teilnehmen dürfen.


Großzügige Spende

Erfreulicherweise spendete die Münchener Interhyp-Bank zum Schuljahr 18/19 dem Förderverein 1000 Euro, die vollständig in den Wahlunterricht Robotics flossen. Diese Spende bedarf eines sehr großen Dankeschöns! Der Kursleiter nutzte die vollständige Summe für viel neues Material, so dass nun Anfänger, Fortgeschrittene und Experten in 3 verschiedenen Gruppen an spannenden Projekten arbeiten können (ca. 26 Schüler zeitgleich).

Im Namen der Interhyp überreichte Frau Esther Goldschmidt dem Kursleiter Marco Grees den symbolischen Scheck in Anwesenheit des Vorsitzenden des Fördervereins, Herrn Jäger, und dem Schulleiter Herrn Fuchs. Dankenswerterweise durfte das Expertenteam dem interessierten Besuch zeitgleich die bisherigen Forschungs- und Programmierungsergebnisse präsentieren.robotics-spende-2018_interhyp