Vorlesewettbewerb 2020/21

Der Vorlesewettbewerb mit Maske und per Videoschalte

Auch in diesem Schuljahr fand der Vorlesewettbewerb am Gymnasium Gars statt. Aber dieses Jahr unter ganz anderen Bedingungen: Die Schüler tragen im Unterricht Masken und das Anfassen eines einzigen Buches war nur durch Desinfizieren der Hände erlaubt. 

Wie in jedem Jahr wurden nach den Herbstferien in den vier 6. Klassen jeweils die zwei Klassensieger gewählt. Diese wurden dann zu einem virtuellen Probetraining mit Herrn Haas eingeladen, der die Qualität der Mikros und der Bildübertragung des Fremdtextes mit den TeilnehmerInnen prüfte. Denn eine Woche später sollte dann im Kampf um die „Lesekrone“ alles glattlaufen. Angesichts der steigenden Zahlen und Quarantänefälle hatte man sich dazu entschieden, keine Präsenzveranstaltung abzuhalten, sondern den Schülerinnen und Schülern zuhause die Möglichkeit zu bieten, ohne Maske vorzulesen.

Am Mittwoch, den 9. Dezember 2020 um 14.30 Uhr war es dann soweit.

Ton – check! Bild- check! Internetverbindung- check!

Es konnte losgehen… Vielleicht hat auch das ein oder andere Elternteil mitgehört, als die Teilnehmer*innen zunächst ihr eigens ausgewähltes Werk präsentierten und daraus vorlasen. Nach einer kurzen Pause sollten sie einen Auszug aus dem für sie fremden Jugendroman „Ratz-Fatz-X-weg 23“ von Salah Naoura zum Besten geben. Es war für die fünfköpfige Jury nicht einfach, denn gerade beim Fremdtext ergab sich ein völlig neues Bild. Ein echtes Kopf-an-Kopfrennen!

Nach einer guten Stunde und dem ersten leeren Akku waren sich alle Lehrkräfte einig: Die Siegerin des Vorlesewettbewerbs 2020/21 heißt Lena Trieb (6c), da sie sich in beiden Durchgängen in allen Kategorien sehr gut präsentiert hat. Sie wird das Gymnasium Gars am – wohl auch digital veranstalteten –Regionalentscheid vertreten.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Schüler*innen der 6. Jahrgangsstufe, den daraus gewählten Finalisten und Finalistinnen und Herrn Haas, der diesen etwas anderen Schulentscheid organisierte.

Super, Lena! Wir sind gespannt, wie es weitergeht. Vielleicht berichtest du uns in einem Beitrag der Schülerzeitung vom Regionalentscheid.

Eva-Maria Göbel für die Fachschaft Deutsch

Kurze Randbemerkung: Salah Noura wird im Frühjahr voraussichtlich im Rahmen des Programms „Der Landkreis [Mühldorf] liest“ an das GG kommen. Zwei Klassen lasen bereits den Jugendroman „Chris, der größte Retter aller Zeiten“, der großen Anklang fand. Weihnachten ist zwar vorbei, aber Geburtstag und Ostern kommen ganz bestimmt.

Teilnehmende Schülerinnen und Schüler:

Magnus Streller und Paula Klingspor (6a)

Paul Janisch und Lena Bräu (6b)

Lena Trieb und Antonia Lechner (6c)

Julia Niederbauer und Isabella Grebentcharska (6d)